Eine Mitfahrbank für Arfrade

Samstag hat uns das gute Wetter eingeladen, draußen aktiv zu werden und wir haben uns dem Projekt angenommen, eine Mitfahrbank für Arfrade zu bauen. Aus alten Paletten, mit ein paar Schrauben und bunter Farbe entstand in ein paar lustigen, gemeinsamen Stunden die neue Bank. Inerneuter Rücksprache mit dem Dorfvorstand wurde sie nun aufgestellt. Nun steht sie erstmal an der Kreuzung Hauptstraße, Zum Brook. Wir hoffen sehr, dass sie dem Dorf gefällt und häufig genutzt wird!

Wie eine Mitfahrbank funktioniert:
Durch das Hinsetzen auf die Bank signalisiert man vorbei fahrenden Autos, auf eine Mitfahrgelegenheit zu warten. Über der Bank kann das richtige Schild eingesteckt werden, das anzeigt, welche die Zielrichtung ist.

Noch ein Tipp:
Oft hat man natürlich feste Termine und keine Zeit, zu warten und zu hoffen, dass rechtzeitig jemand vorbei kommt, um einen mitzunehmen. Die internationale Onlinemitfahrzentrale www.blablacar.de ermöglicht es (regelmäßige) lange und kurze Fahrten online zu stellen und sich für solche Fahrten zum Mitfahren anzumelden. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch fürs Portemonnaie.


Erste-Hilfe-Kurs

Erste-Hilfe-Kurs

An einem Samstag möchten wir uns, mit euch, zum Ersthelfer ausbilden. Manchmal kommt man leider in Situationen mit denen man nicht rechnet und dann muss man zügig handeln. Um dann nicht ratlos da zustehen reicht schon ein Samstag im Erste-Hilfe-Kurs. Wir haben einen ausgebildeten Erste-Hilfe-Kurs-Leiter zu besuch, der uns unter anderem erklärt wie man an einem Unfallort richtig vorgeht, bewusstlosen Menschen den Helm abnehmen kann, in die stabile Seitenlage bringt oder eine Herz-Lungen-Wiederbelebung macht. Wie man Beispielsweise Herzinfarkt- und Schlaganfallsymptome erkennt und richtig handelt. Er wird darauf ei gehen wie man Verletzungen versorgen kann und starke Blutungen stoppt. Außerdem bekommen wir eine kurze Einführung in die Erste-Hilfe am Kind und am Ende bleibt natürlich auch Zeit für eure persönlichen Fragen. Der Kurs dauert ungefähr acht Stunden. Natürlich gibt es Pausen und ihr könnt euch gerne etwas zu essen und zu trinken mitbringen. Wir halten für euch Kaffee und Kuchen bereit.

Wir bieten zwei Termine für den Erste-Hilfe-Kurs an. Der eine Termin kostet 25,00€ und ihr erhaltet anschließend eine Bescheinigung. Die Kosten könnt ihr euch gegebenenfalls vom Arbeitgeber erstatten lassen. Der andere Termin ist kostenfrei, inhaltlich genau derselbe, nur könnt ihr leider keine Bescheinigung bekommen. Zur Erläuterung: für eine solche Bescheinigung ist es notwendig, dass eine Organisation beteiligt ist. In unserem Fall ist es die Johanniter-Unfall-Hilfe. Da natürlich Kosten für sie anfallen und Personalaufwand bezahlt werden muss und solche Angebote die Gesamte Arbeit der Organisation unterstützt, könne sie auf das Geld nicht verzichten. Sie sind ein gemeinnütziger Verein bei dem das Geld auf jeden Fall an der Richtigen Stelle ist. Mit verschiedenen Projekten im In- und Ausland helfen sie Menschen die dringend Hilfe benötigen, informiert euch doch gerne auch auf der Homepage. Da es uns aber wichtig ist allen Menschen die Möglichkeit zu bieten an einem Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen zu können, dieser Kompromiss. Natürlich freut sich der Verein auch am kostenfreien Termin über Spenden.

Wir freuen uns über eure Teilnahme!
Anmelden könnt ihr euch bitte mit folgenden Daten: Vor- und Nachname, Kurstermin,

Geburtsdatum, Kontaktdaten an die Mailadresse: anmeldung@hofprojekt-arfrade.de.

Wir gehen verantwortungsvoll mit euren Daten um. Mit der Zusendung eurer Daten erklärt ihr euch mit der Datenschutzerklärung (https://hofprojekt-arfrade.de/datenschutz/) des Vereins einverstanden.


Vortrag Feminismus

So bald wie möglich wollen wir einen Vortrag über Feminismus in unseren Räumen anbieten. Noch machen die Corona-Auflagen es uns schwer, jedoch sehen wir positiv in die Zukunft und lassen euch als Erste wissen, wann es los geht.

Wenn ihr Fragen habt, wendet euch gerne an Phine.

 

Herzlichst,

euer Hofprojekt


Anti-Rassismus-Training

So bald wie möglich wollen wir ein Training gegen Rassismus in unseren Räumen anbieten. Noch machen die Corona-Auflagen es uns schwer, jedoch sehen wir positiv in die Zukunft und lassen euch als Erste wissen, wann es los geht.

Wenn ihr Fragen habt, wendet euch gerne an Yannik.

 

Herzlichst,

euer Hofprojekt


Musikunterricht

Musikunterricht

Was ist Musik? Woher kommt sie? Was macht sie mit uns?

Eigentlich Wurst. Fakt ist Musik macht Spaß und verbindet.

Deswegen würden wir vom Verein gerne kostenlosen Musikunterricht in Gruppen anbieten.

Am Anfang soll es Gitarren Kurse und Klavierstunden geben.

Aber mit wachsendem Umfang des Projekts sollen auch andere Instrumente hinzukommen und ein Tag der Woche für eine Jam-Session eingerichtet werden.

Also: Du hast Lust ein Instrument zu erlernen oder deine Kenntnisse als Musiker*in weiterzugeben ? Dann komm rum!